Klimaziele erfordern striktere Vorgaben

Rainer Sturm / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Alternative Antriebstechnologien sind die Zukunft. Und diese Zukunft wird nun mehr und mehr auch politisch verordnet, denn die Vorgaben zum CO2-Verbrauch vonseiten der EU sollen weiter verschärft werden. Damit diese Vorgaben künftig eingehalten werden können, reichen effiziente Verbrennungsmotoren nicht mehr aus, wie das Wirtschaftsministerium kürzlich erklärt hat. Es braucht mehr Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien, mehr Plug-in-Hybride und mehr Elektroautos. Weiterlesen

Neuer Rekordstand bei erneuerbaren Energien

bschpic / pixelio.de

bschpic / pixelio.de

Es gibt neue Rekorde aus dem Bereich der erneuerbaren Energien zu vermelden. Biomasse, Wind, Wasser und Sonne waren im vergangenen Jahr für einen Anteil von 27,8 Prozent an der gesamten Stromerzeugung verantwortlich. Damit konnte nun auch die Braunkohle überholt werden.

Erneuerbare legen bei Strom zu und stagnieren bei Wärme und Verkehr

Die Relevanz erneuerbarer Energien steigt kontinuierlich an. Wie das Bundeswirtschaftsministerium kürzlich mitteilte, konnte Strom aus Biomasse, Wind, Wasser und Sonne erstmals die Braunkohle überholen. Dabei berief es sich auf die Zahlen der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE Stat). Weiterlesen

Deutschlands modernstes Gaskraftwerk steht vor Schließung

Das Gas- und Dampfkraftwerk Irsching bei Ingolstadt ist das modernste Gaskraftwerk Deutschlands und gilt als Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst. Betreiber E.on ist nicht zu Unrecht stolz darauf, damit den weltweit höchsten Wirkungsgrad von 60,4 Prozent zu erzielen. Das heißt im Klartext, dass kein anderes Kraftwerk auf der Welt so effizient im Umgang mit der eingesetzten Energie ist. Das Problem: Irsching soll nun abgeschaltet werden, da es unrentabel geworden ist. Weiterlesen

Der Plug-In aus Wolfsburg im Test

Rolf Krekeler / pixelio.de

Rolf Krekeler / pixelio.de

Rein äußerlich lässt sich kaum ein Unterschied feststellen: Stehen der neue Golf GTE und sein Nahverwandter GTI nebeneinander, sind sie nur durch dezente Merkmale zu unterscheiden. Stellt man beide auf die Waage, sind schon deutlichere Differenzen erkennbar. Die rund 200 Kilo, die der GTE mehr auf die Waage bringt, sind seinem Antrieb bzw. seiner Energieversorgung geschuldet. Das Magazin „Auto, Motor und Sport“ hat kürzlich den ersten Plug-In-Hybriden aus Wolfsburg getestet und dabei auch einen Vergleich zur Benzinervariante GTI gezogen. Weiterlesen

Elektromobilität hat auch in den USA mit Startschwierigkeiten zu kämpfen

Johannes Wiesinger / pixelio.de

Johannes Wiesinger / pixelio.de

Eine Million Elektroautos – ein ambitioniertes Ziel, um dessen Erreichung man nicht nur hierzulande immer wieder bangen muss. In den USA ist das Problem zu weniger Elektroflitzer ebenso bekannt, wie es US-Energieminister Ernest Moniz die Detroit News vor Kurzem wissen ließ. Seiner Ansicht nach würde es noch ein paar Jahre dauern, bis die magische Marke von einer Million elektrisch betriebener Fahrzeuge überschritten sei. Ein Meilenstein, der, wenn den alles nach Plan gegangen wäre, schon in diesem Jahr hätte verkündet werden sollen. In Deutschland ist man etwas vorsichtiger, denn hier ist die Marke für das Jahr 2020 angepeilt.
Weiterlesen

BMW verkündet Revolution als Antwort

mh.grafik / pixelio.de

mh.grafik / pixelio.de

Die Emissionsvorgaben vonseiten der EU werden immer strenger. Das nimmt BMW sportlich und antwortet mit einer Revolution seiner Produktpalette. Angefangen bei der 3er-Baureihe und bis hin zu den luxuriösen Rolls-Royce-Modellen sollen vor allem Plug-in-Hybride im Mittelpunkt stehen. Freunde des rein elektrischen Fahrens hoffen jedoch auf neue Modelle und mehr Reichweite für den BMW i3, wie das Magazin Autocar berichtet.

Demnach plane BMW derzeit, einen flexibel einsetzbaren Plug-in-Hybridantrieb einzuführen. Dieser soll sowohl als Front- wie auch als Heckmotor eingesetzt werden können und noch dazu über einen zuschaltbaren Allradantrieb verfügen. Größe und Leistung der Batterien sollen dann von Modell zu Modell unterschiedlich ausfallen, das Basiskonzept jedoch gleich bleiben. Ausgenommen hiervon sind lediglich 1er-Baureihe und die Marke MINI. Weiterlesen

Ohne Stromtrassen droht Strompreisspaltung

© kflgalore - Fotolia

© kflgalore – Fotolia

Bis zu 10 Prozent höhere Strompreise im Süden der Republik. Das könnte auf die Bürger von Bayern und Baden-Württemberg laut einer aktuellen Studie zukommen, wenn sich der deutsche Elektrizitätsmarkt in eine nördliche und eine südliche Preiszone aufteilen würde. Dieses Szenario droht, wenn der Bau der geplanten Stromtrassen von Norden nach Süden verzichtet werden sollte. Weiterlesen

Zeit für ein wenig Optimismus: „Next Energy“ und der Alltag der Zukunft

© kalafoto - Fotolia

© kalafoto – Fotolia

Wie sieht der Alltag der Zukunft aus, wenn es mit der Energiewende geklappt hat? Verbindliche Prophezeiungen diesbezüglich sind rar, aber ein wenig Optimismus kann angesichts manch schlechter Nachrichten heutzutage dennoch nicht schaden. „Next Energy“ heißt das Buch, in dem sich der Leser an Familie Janssens Alltag im Jahr 2050 erfreuen darf. Eine Vision, bei der die Klimaziele von heute zu den Selbstverständlichkeiten von morgen geworden sind. Weiterlesen

Elektromobilität mit Startschwierigkeiten

Quelle: Audi

Quelle: Audi

Elektromobilität in Deutschland weiterhin im unteren Drehzahlbereich

2015 – die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) geht in ihr fünftes Jahr. Das Beratungsgremium mit hochrangigen Vertretern aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Verbänden hat es sich zum Ziel gesetzt, Deutschland zum Leitmarkt der Elektromobilität zu machen. Noch ist nicht viel davon zu sehen. Kritische Stimmen sprechen bereits von einer Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Automobilindustrie. Was ist geschehen? Oder besser gefragt: Was sollte eigentlich geschehen? Weiterlesen

Das betrifft jeden: Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 und der neue Nationale Aktionsplan Energieeffizienz

© stockWERK - Fotolia

© stockWERK – Fotolia

Autofahrer, Hausbesitzer und Mieter – sie alle sind vom neuen Klimapaket betroffen, das kürzlich vom Bundeskabinett beschlossen wurde. Deutschland nimmt zwar in Sachen Klimaschutz bereits eine Vorreiterrolle ein, denn nur 2,3 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen gehen auf unser Konto. Der Bundesregierung ist das scheinbar noch längst nicht genug und übt sich im nationalen Alleingang, die CO2-Emissionen hierzulande noch weiter abzusenken. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden kürzlich das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 und der neue Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) verabschiedet. Beide enthalten eine breites Spektrum an Maßnahmen, die bis Ende 2015 in Kraft treten sollen und damit fast jeden Deutschen direkt oder indirekt betreffen. Weiterlesen