Der „grüne Oscar“ geht an YOUNICOS und WEMAG – GreenTec Award verliehen

Clemens Triebel, Vorstandsmitglied der Younicos AG und Tobias Struck, Projektleiter des WEMAG-Batteriespeichers (v.li) bei der feierlichen Preisverleihung in München. Foto: 50Hertz Transmission GmbH/Feix

Clemens Triebel, Vorstandsmitglied der
Younicos AG und Tobias Struck,
Projektleiter des WEMAG-Batteriespeichers
(v.li) bei der feierlichen Preisverleihung in
München. Foto: 50Hertz Transmission
GmbH/Feix

Am 04.05.2014 wurde im Internationalen Congress Center in München der diesjährige GreenTec Award verliehen, Europas bedeutendster Umwelt- und Wirtschaftspreis. Verliehen wurde der Award bereits zum siebten Mal. Zusammen mit dem Berliner Unternehmen YOUNICOS konnte in diesem Jahr die WEMAG AG diesen Preis in der Kategorie Energie entgegennehmen, und zwar für den derzeit in Schwerin entstehenden Batteriepark.

Preisverleihung auch Erfolg für die Energiewende

Nun wurde auch die WEMAG AG mit dem begehrten GreenTec Award ausgezeichnet. Bereits die Nominierung zusammen mit dem Unternehmen YOUNICOS aus Berlin war für die WEMAG AG eine großartige Leistung, wie Thomas Pätzold, Technischer Vorstand, ausführte. Zu den Gewinnern zu zählen sei nicht nur ein Erfolg für die beiden beteiligten Unternehmen, sondern auch ein Erfolg für die Energiewende insgesamt. Verliehen wurde der Preis für den aktuell im Bau befindlichen Batteriepark in Schwerin Lankow.

Batteriepark sorgt für eine stabile Netzfrequenz

Aufgabe des neuen Batteriespeichers wird es nach seiner Fertigstellung sein, das Stromnetz zu stabilisieren. Das Netz ist durch die Einspeisung von erneuerbaren Energien volatiler geworden, weswegen es hier innovativer Lösungen bedarf. Die Kapazität des Batteriespeichers liegt bei 5 Megawatt. Er ist zudem unabhängig von Kraftwerken oder einem Kraftwerkspark und kann wegen seines fortschrittlichen Batterie-Management-Systems innerhalb weniger Millisekunden auf Schwankungen reagieren. Die Basis dieses Parks bilden fünf Lithium-Ionen-Akkus mit je einem Megawatt an Kapazität. Durch die schnelle Reaktionszeit soll sich dann auch die Netzfrequenz konstant auf 50 Herz halten können, erklärte Tobias Struck, der Projektleiter des WEMAG-Energiespeichers. Durch den Verzicht auf die Vorhaltung aus konventioneller Erzeugung soll überdies noch mehr Energie aus Sonne und Wind in das Stromnetz gespeist werden können. Dadurch käme dem Projekt eine Vorreiterrolle nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch auf bundesweiter Ebene zu.

Für mehr ökologisches Engagement: GreenTec Award

Der GreenTec Award wird seit dem Jahr 2008 jährlich vergeben und dient dem Zweck, ökologisches Engagement wie Technologiebegeisterung zu fördern. Er wird in neun Kategorien vergeben: Bauen & Wohnen, Automobilität, Energie, Lifestyle, Kommunikation, Luftfahrt, Produktion, Wasser & Abwasser und Recycling $ Ressourcen. Daneben gibt es noch sechs Sonderpreise: Galileo Wissenpreis, IFAT environmental Leadership Award, Intelligent Urbanization, Music, Start-Up und WWF (Publikumspreis).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.