E-Stations.de – Rechentools, Übersichten und Hintergrundinformationen

Die Webseite E-Stations.de widmet sich voll und ganz der Fortbewegung von Morgen mittels Elektroauto. Dabei werden drei großem Themenbereiche abgedeckt: Ladestationen, Elektromobile und Carsharing.

Die aktuell erhältlichen Elektroautos

Wer noch nicht auf das Elektroauto umgestiegen ist, wird sich natürlich in erster Linie für die aktuell verfügbaren Modelle interessieren. Auf e-Stations.de findet sich deswegen eine übersichtliche Auflistung aller aktuell und in naher Zukunft verfügbaren Modelle. Neben Hersteller, Modell und Variante findet sich immer auch ein Hinweis auf den Antriebstyp. Mit BEV werden beispielsweise rein durch Batterie betriebene Elektroautos bezeichnet. Mit E-REV sind Elektromobile gemeint, die zusätzlich über einen Reichweitenverlängerer verfügen. Dann gibt es noch Hybride ohne Stromanschluss, die mit HEV abgekürzt werden. Diese werden nicht über die Steckdose aufgeladen, sondern durch die rückgewonnene Bremsenergie. Analog dazu gibt es noch Hybride mit Stecker, die sogenannten Plug-In-Hybride, die mit relativ kleiner Batterie ausgestattet sind.

Besonders wichtig sind natürlich die Angaben zur aktuellen Verfügbarkeit der jeweiligen Modelle. Hierbei lässt sich auf einen Blick ersehen, ob einzelne Modelle bereits in Serienproduktion sind oder ab wann sie am Markt erhältlich sein werden. Auch Konzepte sind hier berücksichtigt. Zwei entscheidende Punkte sind Preis und Reichweite. Durch die übersichtliche Auflistung lassen sich diese Faktoren direkt miteinander vergleichen. Hinzu kommen noch Verweise zu Ladestationen, Kostenrechner und weiteren Modelldetails.

Deutschlands Ladestationen im Überblick

Ohne Strom wird sich auch das modernste Elektroauto nicht von der Stelle bewegen. Daher ist es immer von Vorteil, zu wissen, wo die nächste Ladestation liegt. Zu diesem Zweck findet sich auf e-Stations.de eine Karte, auf der alle Stationen verzeichnet sind. So lässt sich schnell herausfinden, in welchen Regionen eine besonders flächendeckende Versorgung sicher gestellt ist und wo es noch Nachholbedarf gibt. Gerade in Gegenden mit besonders hoher Bevölkerungsdichte ist immer eine Station in der Nähe. In den eher ländlichen Regionen sollten Überlandfahrten schon etwas sorgfältiger geplant werden.

Die Anzeige lässt sich den eigenen Bedürfnissen entsprechend Konfigurieren. Ladestationen können europaweit oder nur für bestimmte Länder dargestellt werden. Zudem lässt sich die Darstellung auf bestimmte Steckerarten und Ladenetze reduzieren. Auch können nur Ladestationen angezeigt werden, die ausschließlich Ökostrom anbieten.

Ein Fahrzeug – mehrere Nutzer: Carsharing

Die dritte wichtige Kategorie auf e-Stations.de betrifft das Carsharing. Damit ist die organisierte gemeinschaftliche Nutzung eines oder mehrerer Elektrofahrzeuge gemeint. Das traditionelle Carsharing ist stationsbasiert. Das bedeutet, dass das Fahrzeug an einen bestimmten Sammelpunkt zurückgebracht werden muss.

Daneben gibt es aber auch Carsharing-Angebote von Herstellern, bei denen das Fahrzeug überall in der Stadt abgestellt werden kann. Dies wird durch Rahmenverträge mit Städten in die Wege geleitet, wodurch auch die Parkgebühren automatisch verrechnet werden. Kunden zahlen nur pro gefahrenen Kilometer oder pro Minute. Grundgebühren fallen dabei keine an. Dieses Modell wird auch als Free Floating bezeichnet.

Hinzu kommt noch das private Carsharing. Fahrzeughalter können auf diesem Wege zusätzliches Geld verdienen, indem sie ihr Fahrzeug anderen zur Verfügung stellen. Auf e-Stations.de finden sich Listen mit Anbietern zu allen Arten des Carsharing.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.