Das Perpetuum-Mobil

Modern, innovativ, umweltbewusst – Eigenschaften, die die jungen Gründer Navina, Jona und Laurin aus München mit ihrem Produkt, dem Sion, teilen.

Der Sion soll das erste in Serie produzierte Elektroauto werden, das seine Batterien im Stand selbstständig durch die Sonne wieder auflädt. Bis zu 30 Kilometer am Tag sollen so zusätzlich gefahren werden können.


Modern, innovativ, umweltbewusst – Eigenschaften, die die jungen Gründer Navina, Jona und Laurin aus München mit ihrem Produkt, dem Sion, teilen.

Der Sion soll das erste in Serie produzierte Elektroauto werden, das seine Batterien im Stand selbstständig durch die Sonne wieder auflädt. Bis zu 30 Kilometer am Tag sollen so zusätzlich gefahren werden können.

Möglich machen dies die Solarzellen, die überall auf der Karosserie verbaut sind. So wird während der Benutzung des Sions zusätzlich Sonnenenergie in den Batteriespeicher des Fahrzeugs geladen. Das macht es zu einem perfekten Auto sowohl für die Stadt als auch für Pendler.

Projekt in den Kinderschuhen

Angefangen hat alles in Jona’s Garage, wo er zusammen mit Laurin an ihrer gemeinsamen Vision bastelte, neue Ideen entwickelte und dem Sion langsam eine Form gab. „Dann sind wir aber in eine eigene Halle gezogen, draußen bei Freising. Wir haben angefangen auch da draußen zu wohnen, […] zu schlafen, wir hatten eine Küche da“, so Laurin Hahn in einem Interview der Gründer.

Für ein Projekt dieser Größenordnung benötigt man natürlich eine solide Finanzierung. Dafür haben die Gründer ein Crowdfunding auf ihrer Website gestartet. Das bedeutet, dass jeder einen Beitrag zur Projektfinanzierung leisten kann. Für bestimmten Summen kann man sich Probefahrten, Vorkaufsrechte oder sogar Rabatte sichern.

Die Gründer Navina Pernsteiner, Jona Christians und Laurin Hahn (v.l.n.r)

Die Technik

Insgesamt 7,5 m² an Solarzellen sind in die Karosserie des Sions integriert. Um Schäden zu vermeiden, sind die Solarzellen mit Polycarbonat verstärkt, welches sowohl bruchsicher und kratzfest als auch sehr leicht ist. Durch diese Solarzellen kann, wie bereits oben beschrieben, der Speicher des Sion geladen werden, sodass bis zu 30 km am Tag zusätzlich gefahren werden können.

Weiterhin unterstützt der Sion bidirektionales Laden, was ihn, laut Jona Christians, zu einem idealen Auto für Camper macht. Denn es ist möglich, alle Elektrogeräte durch den Sion mit Strom zu versorgen, z.B. einen Elektrogrill.

Der Sion verfügt zusätzlich über die Möglichkeit, eine Anhängerkupplung zu integrieren und erlaubt es, mit einer Zuglast von knapp 1,3 t, Wohnwagen mitzuführen.

So wird der nächste Camping-Ausflug ein ganz neues Erlebnis.

Die Ausstattung

Der Sion soll über ein komplett neues Konzept in Sachen Luftfilter verfügen. In die Armatur soll Moos eingearbeitet sein, dass als natürlicher Luftfilter dient und auch, laut Navina Pernsteiner, bereits in dänischen Städten als Feinstaubfilter verwendet wird. Weiterhin leistet das Moos einen Beitrag zum Brandschutz.

Des Weiteren soll der Sion über ein Display in der Mitte der Armatur verfügen, das man einfach mit seinem Smartphone koppeln kann. „Kein umständliches Betriebssystem, einfach das gewohnte Interface von deinem Smartphone“, so die Gründer auf ihrer Website (https://www.sonomotors.com)

 

Die Reparatur

Der Plan der Gründer ist simpel: Sie stellen das Reparaturhandbuch weltweit kostenlos zur Verfügung. So kann jede freie Werkstatt Reparaturen am Sion vornehmen.

Aber die Bauweise des Sions ist so einfach gehalten, dass auch Laien Reparaturen an ihrem eigenen Fahrzeug vornehmen können. Dazu gibt es im Handbuch Video-Tutorials sowie die Möglichkeit, benötigte Ersatzteile wie Außenspiegel etc. direkt nachzubestellen.

 

Die Vision

„Unser Schwerpunkt ist, dass wir etwas schaffen wollten, um einen positiven Beitrag zur Umwelt zu leisten.“, so Frau Pernsteiner in einem Interview.

Der Sion ist eine echte Alternative zu herkömmlichen Elektroautos und bringt frischen Wind und Innovation in den noch kleinen, aber stetig wachsenden Markt.

Geplant ist es, zwei verschiedene Varianten des Sion anzubieten, die sich aber nur in der Reichweite von 250 km bzw. 120 km unterscheiden.

 

Man kann den jungen Unternehmern für die Zukunft nur Gutes wünschen und auf ein erfolgreiches Projekt warten.

Quellen:

Sion

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.